Home News 21.10.10 - Hitzeball: Kunst gegen EU-Schwachsinn
21.10.10 - Hitzeball: Kunst gegen EU-Schwachsinn PDF Print E-mail

21.10.2010 - Herkömmliche Glühbirnen werden seit 2009 stufenweise von der EU verboten. 100 Watt- und 75 Watt-Glühbirnen gibt es schon jetzt nicht mehr, genausowenig wie matte Birnen. 60 Watt-Glühbirnen folgen nächstes Jahr. Wir berichteten bereits über diese Karikatur einer vernünftigen Umweltpolitik: Bericht 1, Bericht 2. Den Erfindern des Hitzeballs sei Dank, können Millionen von Menschen aber nun aufatmen und ihren Termin beim Psychater absagen. Denn nun gibt es den Heatball, eine Heizung in Glühbirnenform. 95 (!) Prozent des Stromverbrauchs wird mit diesen Heizungen in Wärme umgewandelt. Ein hocheffizienter Wert, kommen doch selbst modernste Heizungen in der Regel nur auf Wirkungsgrade von 60-80%. Beim Hitzeball werden 5% der Energie als unvermeidbares Nebenprodukt in Licht umgewandelt. Die Leuchtwirkung sei gesundheitlich aber völlig unbedenklich und allein produktionstechnisch bedingt, so die Erfinder des Heatballs. ... News vom 21.10.2010 ...